F-Secure University

In unserer neuen Videoreihe "F-Secure University" geben wir Tipps und Tricks zur Nutzung unserer Produkte.

Verfasser: F-Secure Business Security Insider
Datum: 8. November 2016
Lesedauer: 3 Minuten

Die F-Secure University ist eine neue Videoreihe, in denen wir ergänzend zu unseren Produkten und Handbüchern Features technisch erklären möchten und auch zeigen, wie diese korrekt zu konfigurieren sind.

Dies dient der Entlastung unserer Kunden, die täglich mit unseren Produkten arbeiten und einfach kurz sehen möchten, wie eine Einstellung richtig funktioniert – ohne das ganze Handbuch dafür zu durchsuchen.

Florian Kellermann, Sales Engineer  bei F-Secure und Host der Videoreihe, erklärt zusammenfassend, um was es sich bei der F-Secure University handelt.

Die F-Secure University wird in regelmäßigen Abständen mit neuen Inhalten versorgt, so dass unsere Kunden immer auf dem aktuellsten Stand bleiben und auch neu eingeführte Features in das Produkt direkt in einem kurzen Video erklärt bekommen.

Video 1 – Automatische Firewall Profilauswahl
Der Policy Manager verfügt über verschiedene vordefinierte Sicherheitsstufen, die mit einem Satz vordefinierter Firewall-Regeln ausgestattet sind. Es ist möglich, verschiedenen Benutzern unterschiedliche Sicherheitsstufen zuzuordnen. Als Grundlage können dabei die Sicherheitsrichtlinie des Unternehmens, die Mobilität des Benutzers so wie der Standort und die Erfahrung des Benutzers herangezogen werden.

Dieses Video zeigt die automatische Auswahl der Sicherheitsstufe für Laptops von beispielsweise Außendienstmitarbeitern, wenn diese wie Computer in einem Unternehmens-LAN vernetzt sind. Aus diesem Grund wird die Sicherheitsstufe Büro verwendet, weil im Unternehmensnetzwerk die Hardware-Firewall zum Einsatz kommt. Wird eine DFÜ-Verbindung verwendet, ändert sich die Sicherheitsstufe zu Mobil und die Software-Firewall kommt zum Tragen.


Video 2 – Ports im Policy Manager ändern
Standardmäßig empfängt das Verwaltungsmodul von Policy Manager Server (die Komponente, die Anfragen von Policy Console verarbeitet) Daten über Port 8080, und das Host-Modul von Policy Manager Server (die Komponente, die Anfragen von den Arbeitsstationen verarbeitet) verwendet dazu Port 80 und 443. Diese Einstellungen können während der Installation geändert werden. Wie diese nachträglich geändert werden zeigt dieses Video.

 

Video 3 –  Fünf allgemeine Tipps zum Policy Manager
Diese praktischen fünf Tipps vereinfachen die Arbeit und den Umgang mit dem Policy Manager.

 

Video 4 – Automatische Hostzuweisung
Importregeln können automatisch auf neue Hosts angewandt werden, die eine Verbindung zum Server aufbauen. Dies bedeutet, dass es nicht notwendig ist, die Importregeln manuell auszuführen, wenn neue Hosts eine Verbindung zum Policy Manager Server aufbauen. Die neuen Hosts werden gemäß der vorhandenen Importregeln automatisch zur Domänenstruktur hinzugefügt.

 

Video 5 – Passwortschutz für Deinstallation der Client Security aktivieren
Bei Verwendung der kennwortgeschützten Deinstallation muss der Benutzer das Deinstallationskennwort eingeben, damit von Policy Manager verwaltete Clientsoftware auf einem Host deinstalliert werden kann. Ohne das richtige Kennwort wird die Deinstallation abgebrochen. Ohne das richtige Kennwort kann die Deinstallation nicht durchgeführt werden.

 

Selbstverständlich freuen wir uns über Feedback. Wenn Sie Themen haben, die Sie gerne in einem Video erklärt haben möchten, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

 

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s