Sicherheitsprioritäten für Unternehmen im Jahr 2017

F-Secures Studie zu den Sicherheitsprioritäten zeigt die Fokusthemen für Unternehmen in diesem Jahr auf. Finden Sie heraus, wo Ihr Unternehmen steht, indem Sie herausfinden, wo der Fokus anderer Unternehmen liegt.

Verfasser: F-Secure Business Security Insider
Datum: 21. April 2017
Lesedauer: 2 Minuten

Der wichtigste Sicherheitsfokus in diesem Jahr liegt darauf, Sicherheitslecks zu verhindern und dafür zu sorgen, dass keine Kunden- oder Firmendaten verloren gehen. Interessant ist zudem, dass in den Top 3 der Prioritäten ebenfalls der Punkt, Angriffe im Nachhinein (nach einer erfolgreichen Attacke) aufzuspüren, prominent vertreten ist.  Unternehmen sind sich inzwischen bewusst, dass auch präventive Maßnahmen niemals hunderprozentige Sicherheit bieten können, und dass Einbrüche geschehen werden. Das Wichtigste ist, diese Vorfälle schnell zu erkennen und einzudämmen.

Auch im Jahr 2017 wächst der Faktor Cloud weiter. Die Mehrheit der Unternehmen (71%) hostet eigene IT-Services und Applikationen noch intern und selbst, aber 64% geben an, dass sie im Jahr 2017 mehr dieser Services in die Cloud bringen wollen. Die Hauptvorteile des Hostings in der Cloud sind höhere Sicherheit, mehr Agilität und Skalierbarkeit und natürlich weniger Arbeit und Wartung für die eigenen IT-Mitarbeiter.

Die Sicherheit von Mobilgeräten wird immer wichtiger. Über 49% der Unternehmen haben bereits Schutzmaßnahmen in Benutzung und 35% gaben an, noch in den nächsten 12 Monaten eine Lösung anzuschaffen. Die Hauptgründe zur Implementierung von Sicherheitslösungen für Mobilgeräte sind der Schutz vor Datenverlust, wenn ein Gerät verloren geht oder gestohlen wird, der Schutz vor mobiler Malware und die Absicherung gegen Datenverlust oder Sicherheitslecks, sollten Angestellte öffentliche WiFi-Netzwerke nutzen. Der Hauptgrund dafür, dass keine Sicherheitslösung angeschafft wurde, ist dass die Mobilgeräte vermeindlich keinerlei sensitive Daten enthalten.

Lediglich 8% der befragten Unternehmen nutzen keine Virtualiserung und 6% antworteten, dass sie es nicht wissen würden. Das bedeutet, dass fast 86% der Unternehmen zumindest Elemente der Virtualiserung nutzen. Ein Drittel der Unternehmen plant, die Möglichkeiten von Virtualiserung innerhalb der nächsten 12 Monate noch stärker zu nutzen. Von den Unternehmen die virtualisierte Komponenten nutzen, gaben 30% an, die Nutzung von Cloud-based Virtualiserung innerhalb der nächsten 12 Monate weiter zu verstärken. Der Schwerpunkt verschiebt sich eindeutig in die Cloud.

Die Studie „F-Secure Security Priorities of Companies 2017“ basiert auf einer Onlinebefragung von 2635 IT-Entscheidern und -Experten in neun europäischen Ländern und Japan im Zeitraum von September bis Oktober 2016.

Laden Sie den Report herunter, um alle Details der Studie zu erhalten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s